Verbandsgemeinde Herxheim

Verbandsgemeinde Jockgrim

Verbandsgemeinde Kandel

Verbandsgemeinde Landau Land

Verbandsgemeinde Hagenbach

Stadt Wörth

Von der Idee zur Projektbewilligung

Jedes Projekt, das über LEADER eingereicht wird, muss der Entwicklungsstrategie (dem LILE) der Lokalen Aktionsgruppe entsprechen. Grundsätzlich muss ein Projekt einem der im LILE benannten Teilhandlungsfelder zuzuordnen sein. Projektideen sind zunächst in dem dafür vorgesehenen Projektsteckbrief einzutragen und im an das Regionalmanagement zu senden. Dort wird geprüft, ob die Projekte inhaltlich in die regionale Entwicklungsstrategie passen und sie dem innovativen Ansatz von LEADER entsprechen. Das Regionalmanagement wird sodann Kontakt mit den potenziellen Projektträgern aufnehmen, um das weitere Vorgehen (z.B. Nachbesserungen) abzustimmen. Nur antragsreife (förderfähige) Projekte werden in der nächstmöglichen LAG-Rats-Sitzung durch das Regionalmanagement vorgestellt und vom LAG-Rat als förderwürdig beschlossen. Im nächsten Schritt reicht das Regionalmanagement die verabschiedeten Projekte bei der Aufsichts- und Dienstleistungsbehörde (ADD) in Trier ein, die über die letztliche Bewilligung entscheidet. Die notwendigen Unterlagen (Projektsteckbrief, LILE, Publizitätsvorschriften) finden Sie unter Downloads. Projektideen werden jederzeit vom LEADER-Regionalmanagement entgegengenommen. Ihre ausgefüllten Projektsteckbriefe senden Sie bitte im Word-Format an das LEADER-Regionalmanagement.

LEADER-LAG „Südpfalz“

  • c/o Jens Forstner
  • Verbandgemeindeverwaltung Kandel
  • Gartenstraße 8
  • 76870 Kandel
  • Telefon: 07275/960 203
  • E-Mail: jens.forstner@vg-kandel.de

LEADER Regionalmanagement